.NET Framework 4.5 und Visual Studio 2012 steht in den Startlöchern

Microsoft bemüht sich redlich um seine Entwicklergemeinde. Nach dem Paukenschlag mit Windows 8 und der Metro-Oberfläche, in der Flash und Silverlight einfach nicht existieren, sickern so nach und nach die ersten Erfahrungen mit den Previews des neuen Frameworks 4.5 und VS 2012 (oder auch VS11) durch. Wer diese Erfahrungen auch machen möchte: am Ende des Artikels sind die Links zu den Previews aufgeführt. Happy Coding ;-).

Das Framework soll als Aufsatz auf 4.0 verstanden werden, dabei aber auch 4.0-Teile beschleunigen und vereinfachen. So wird beispielsweise das bereits in c# bekannte „Yield“ für die Iteration in Schleifen nun auch in VB.Net Einzug halten. Durch die neuen Schlüsselworte „async“ und „await“ wird die asynchrone Verarbeitung, also das Abarbeiten mehrerer Aufgaben gleichzeitig, wesentlich einfacher.

Auch für die Webentwickler, und damit auch evtl. für Windows 8 Metro, ist was dabei: HTML5-Unterstützung, und CSS3 soll auch verstanden werden. Das wiederum muss Auswirkungen auf die Intellisense-Funktion der Editoren haben. Das erstmalige Starten läuft dank Multicore-Just-In-Time-Compile spürbar schneller ab, es wird von ca. 35% Zeitersparnis geredet.

Dr. Holger Schwichtenberg hat in seinem Lexikon einige der Neuerungen aufgeführt, hier die wesentlichen Links dazu:

Das neue Framework 4.5, Webentwicklung mit 4.5 und VisualStudio 2012 (VS11).

Jon Galloway von Microsoft gibt in seinem Blog ein wenig mehr Einblick über die neuen ASP MVC-Umgebung und erklärt dabei auch Details.

Besser, schneller, breiter, verwirrender. Ich möchte nicht behaupten, alle Funktionen im Framework 2.0 zu kennen. Und Welten liegen da noch bis zur Version 4.0. Da ist es doch schön, das sich der Abstand dann bis zur 4.5 noch vergrößert. Das spornt an, einmal wieder etwas neues zu entdecken. Das Framework… unendliche Weiten…

Hier kann man die Previews als Entwickler herunterladen:

Framework 4.5

Visual Studio 2012

Voraussetzung ist dabei Windows 7 oder Windows Server 2008; XP scheidet wohl aus, zumal das OS ab 2014 generell nicht mehr unterstützt werden soll.

Und das Erscheinungsdatum? Nun ja, Visual Studio wird auch unter VisualStudio2013 gehandelt! Vor dem Herbst 2012 wäre ein Release also eher eine Überraschung.

Wie gesagt: happy coding!

%d Bloggern gefällt das: